Donnerstag, 24. Mai 2012

Der Autor ist tot - es lebe sein Facebook-Profil!

Gerade bei der Suche nach etwas anderem gefunden:
Der Autor ist tot-es lebe sein Facebookprofil! (Zeit Online vom Februar 2012)
Fast hätte ich geschrieben: Es lebe der Autor, das Facebookprofil muss erst mit Leben erfüllt werden. Da höre ich, dass Hermann Hesse inzwischen auch bei Facebook ist (hallo, Hermann!). Manche, besonders literarische Autoren, lassen die Facebookarbeit lieber von ihrem Verlag machen-oder wechseln sich ab. Manche Autoren, besonders die auf dem Unterhaltungssektor, sind selbst sehr aktiv. Dabei frage ich mich: Wie aktiv muss man eigentlich noch sein? Ich persönlich sitze jetzt nämlich schon seit Stunden am Computer, um mich zu informieren, zu lesen und  zu posten - und dabei habe ich keine einzige Zeile für mich selbst geschrieben! Wahrscheinlich bin ich als Autorin schon längst tot, als Social-Media-Medium jedoch höchst lebendig. Wahrscheinlich muss ich mich entscheiden, ob ich Bücher schreiben oder die schon geschriebenen oder noch zu schreibenden vertreiben soll.

Keine Kommentare: