Freitag, 4. November 2011

Blick ins Buch "Das Vermächtnis des Bischofs"

Bei den neueren Büchern werden jetzt bei Amazon immer Leseproben mitgeliefert:
Das Vermächtnis des Bischofs, 1. Kapitel und "Dichtung und Wahrheit" sowie Portrait und Bild von mir. Eine schöne Autorenvita, finde ich, nach dem, wie ich noch vor ein paar Jahren dastand. Dafür mache ich jetzt gern noch ein wenig Reklame. Also, wer es kaufen möchte, kaufe es, wer eine Rezension schreiben möchte, bekommt ein Exemplar von mir.

Im Gegensatz zum Anfang bleibt mir jetzt immer weniger Zeit für die Eigenwerbung. Es ist nicht nur das Laub,das massenhaft gerecht werden will, sondern auch der Job, der jetzt wieder mit mehr Klienten, Sitzungen, Teams und Supervisionen anzieht. Nicht zuletzt ruft der neue Roman. Wie schon bei der Nonne und der Hure ist es auch diesmal Hermann Hesse, der mich einen Schritt weiterführte. Damals war es seine Reise nach Venedig, heute ist es "Der vierte Lebenslauf des Josef Knecht", der mich auf eine Spur gebracht hat.

Kommentare:

Rabenblut hat gesagt…

Da schreibe ich Dir gerne eine Rezension! :))

Christa hat gesagt…

Bin gerade bei der Arbeit, Nikola. Schick mir doch deine Adresse-nachher kaufe ich noch Versandtaschen, dann kann ich es am Wochenende wegschicken.
Danke für dein Angebot und liebe Grüße!

Christa

Rabenblut hat gesagt…

Da habe ich zu danken! :))
Das kommt auch gerade recht, habe gerade überhaupt nichts reizvolles (ungelesenes) auf dem Nachttisch.

Liebe Grüße,
Nikola

`Christa hat gesagt…

Und ich freue mich darauf, wieder mal ein Buch verschicken zu können!

Liebe Grüße

Christa