Freitag, 12. November 2010

"Das sündige Gewand"

Der Sturm hat mich auch zum Briefkasten geweht, und endlich war da mal was Gescheites drin außer Rechnungen und Werbung für Bücher, die ich kaufen soll! Der Verlagsvertrag für "Das sündige Gewand", von meiner Agentur in Hamburg. Jetzt habe ich es also Schwarz auf Weiß, und die Tatsache, dass das Buch erst im Herbstprogramm 2011 erscheinen soll, gibt mir Freiraum, mich über den Winter hin zu orientieren. Ich habe ja noch einen anderen Titel vorgeschlagen, dieser passt auch ziemlich gut, mal sehen, welcher sich dann durchsetzt. Worum es geht?
Um eine Geschichte aus der Stadt Florenz im Jahr 1497/98. Der Frate Savonarola ist gerade dabei, seinen Gottesstaat aufzubauen, seine Fanciulli helfen ihm, auf immer brutalere Weise sündige Gegenstände aufzuspüren, die dann auf einem riesigen Scheiterhaufen verbrannt werden. Vor diesem Hintergrund spielt die Geschichte um Liebe, Mord, Intrigen und um den Maler Botticelli, der sich dem Frate mit seiner Malerei mehr und mehr verschrieb. Gleichzeitig ist es ein historischer Kriminalroman, der allmählich enthüllt, was -damals und heute -an Abgründen in den Menschen verborgen sein kann.

Kommentare:

Rabenblut hat gesagt…

"Das sündige Gewand" klingt ja superspannend. Ich habe leider erst "Die Nonne und die Hure" gelesen und war sehr begeistert. Ein Zweites von Dir habe ich noch hier liegen, komme aber momentan einfach nicht zum Lesen, was sehr ärgerlich ist.
Jedenfalls merkt man in jedem Satz von Dir die Liebe zur Historie, und das ist mir sehr sympathisch!
Jetzt heißt es warten bis 2011. Seufz.
Liebe Grüße
Nikola

Christa hat gesagt…

Liebe Nikola,

danke, das tut immer gut, wenn jemand etwas zu den Büchern sagt:-). Und ja, die Liebe zur Historie wid mir auch bleiben. Merkwürdig, dass es auch beim 5.Roman, beim 7. Buch immer noch ein innerer Vorbeimarsch ist-wenigstens ging es mir heute schlagartig besser.
Ich wünsche deinem Roman auch eine baldige Entscheidung und Veröffentlichung!
Liebe Grüße
Christa

PvC hat gesagt…

Fanfaren, Trommeln, Tusch! Herzlichen Glückwunsch, das sind ja feine Nachrichten! So tot, wie du kürzlich noch befürchtet hast, ist das Interesse an HiRos offensichtlich doch noch nicht.
Wünsche fröhliches Feiern,
Petra

Christa hat gesagt…

Danke, Petra. Wie das Interesse an HiRos ist, wird sich dann ja nächsten Herbst zeigen! Ich freue mich vor allem, dass ich jetzt weiß, wann es herauskommen soll.

Herzlichst
Christa

Stephanie hat gesagt…

...ich denke es wird Zeit, mal wieder zu einem historischen Roman zu greifen... warum nicht als Pilgerin im sündigen Gewand zwischen Nonne und Hure...

Das erste Buch habe ich schon bestellt, ich freu mich schon!

liebe Grüße Stephanie

Christa hat gesagt…

Freut mich, Stephanie! Ich verrate nix, aber du wirst viel herumkommen dabei!:-)

Liebe Grüße
Christa