Samstag, 13. November 2010

Ausflugstipps im November: Schwäbisch Hall


Michaelskirche

Die alte Reichs-und Salzstadt Schwäbisch Hall habe ich schon einige Male erwähnt, nicht zuletzt in unserem Projekt, das noch auf seine Vollendung wartet.
Nun, auf jeden Fall zog es uns heute wieder einmal dorthin, nicht zuletzt, um das Fränkisch-Hällische Museum im Keckenturm zu besuchen. Es ist wahrlich eine Perle in der süddeutschen Museumslandschaft und mit 2,50 Euro Eintritt mehr als seinen Preis wert. Fotografieren war nicht verboten, so dass ich ein paar Eindrücke mitnehmen konnte.















Unglaublich, was da an alten Sachen gesammelt wurde! In solchen Momenten merke ich, dass es das ist, was mich am meisten fasziniert.Und dass ich mich wahrscheinlich immer mit historischen Themen beschäftigen werde. Eine Krönung war nach dem Rundgang in den mittelalterlichen Gassen, am Kocher entlang und im Museum der Besuch der Comburg, einem Ensemble, das fast alle Stilepochen aufzeigt. Ein wahrer Vorbeimarsch aber ist es, am Abend, wenn kaum noch jemand da ist, auf einem Wehrgang rund um den Trumm zu laufen und durch die Schießscharten hinunterzuschauen.


Keine Kommentare: