Dienstag, 25. November 2008

Bücher abstauben

Am zweiten Tag meines anderen Lebens nun habe ich begonnen, meine Bücher abzustauben und sie neu zu ordnen. Da gibt es drei Regalreihen Unterhaltung, Historische, Krimis und Thriller. Von denen habe ich immer nur die aufbewahrt, die ich auch ein zweites Mal lesen würde. Vier bis fünf Reihen Literatur, vier bis fünf Reihen Sach- und Fachbücher sowie zwei Reihen Bildbände(Maler), Reiseliteratur und Kochbücher. Bei jedem Umzug hatte ich mich von Einigem getrennt. Diesmal waren es nur ein paar überholte Ratgeberbüchlein. Und es stellt sich die Frage: Wo stellt man eigentlich seine eigenen hin? Mörike steht bei Mörike und Sekundärliteratur, der "Aufbruch" bei den Historischen neben Helga Glaeseners Safranhändlerin und Frank Schätzings' Tod und Teufel. Da kommen auch die beiden nächsten hin.

1 Kommentar:

Petra hat gesagt…

"Wo stellt man eigentlich seine eigenen hin?"

Ins Angeberregal natürlich, Christa! ;-) Je nach Selbstwertgefühl macht sich das am besten dort, wo alle Gäste hinkommen... Salon, Esszimmer oder Toilette...

Viel Vergnügen beim Haushalt (wenn du weiter vom Putzen redest, darfst du bei mir weitermachen, hehehe)

Herzlichst,
Petra