Sonntag, 2. Februar 2014

Aufbau Verlag trennt sich von Erben und Strien

Am letzten Freitag schon wurde es von der Pressestelle des Aufbau Verlages verkündet: Die Geschäftsführer des Aufbau Verlages, Tom Erben und René Strien, mussten den Verlag verlassen wegen unterschiedlicher Auffassung über die künftige strategische Ausrichtung des Verlages. Hier im Spiegel online wird auch kurz der Werdegang dokumentiert. Erst am nächsten Freitag wird Genaueres bekanntgegeben. Darauf kann man gespannt sein, denn es geht, bisherigen Informationen zufolge, um "Kunst und Kommerz". Bei einer Mitarbeiterversammlung am 7. Februar sollen die neuen Geschäftsführer bekanntgegeben werden. Innerhalb einer neuen Strategie sollen die Kernmarken wie Aufbau Taschenbuch und Rütten &Löning stärker berücksichtigt werden.
Ich selbst habe vier historische Romane in diesem Verlag veröffentlicht, habe kurz vor Erscheinen meines ersten Buches dort eine Insolvenz und die anschließende Rettung durch Matthias Koch miterlebt und bin natürlich daran interessiert, dass dieser einstige literarische Traditionsverlag nicht den Weg so vieler anderer Verlage gehen muss, nämlich in erneute Insolvenz oder in die Hände von Konzernen.


Keine Kommentare: