Sonntag, 10. Juni 2012

Der Autor: abgelehnt, vereinnahmt, raubkopiert!

Als Autorin passe ich eigentlich schon in dieses Schema. Wenngleich die Absagen gar nicht am Anfang kamen, sondern erst, nachdem ich anfing, einen größeren Verlag zu suchen. Davor feit einen auch nicht die Agentur. Vereinahmt werden kann man durch die Bank von allen Verlagen, großen wie kleinen. Die versuchen einfach nur ihre Marktinteressen durchzusetzen, manchmal sogar ihre Existenz zu erhalten. Die Frage für mich als Autorin ist immer, wie weit ich mich von dem, was ich ursprünglich wollte, entferne. Wenn man schließlich alle Hürden, Vertreterkonferenz, Buchhandelspräsenz und akzeptable Verkäufe überwunden hat, enteckt man, dass die Bücher illegal downgeloaded werden. Die Gründe dafür verstehe ich jetzt besser, ohne dieses Geschäftsgebaren billigen zu können.Vielleicht wäre es fairer gewesen, gar keine Bücher mehr zu kaufen, wenn man sich über die Preise ärgert. Kürzlich habe ich an öffentlicher Stelle gelesen, dass der Aufbau Verlag nachweislich durch illegale Downloads geschädigt worden sei. Und davon war auch ich betroffen.

Das blaue Band

Frühlingsspaziergang am Neckar Jetzt ist er endlich da, der "richtige" Frühling! Und tatsächlich liegt eine Art blaues Band üb...