Dienstag, 22. November 2011

Von Absturz und Erfolg

Einige meiner Blognachbarn scheinen gerade etwas gehandycapt zu sein, also wäre es auch für mich Zeit, mal wieder eine kleine Pause zu machen. Wahrscheinlich stürzt mein Computer demnächst ebenfalls ab, manchmal verschwindet schon kurzfristig das Bild vom Monitor. Ich muss dann immer den Stecker rausziehen und wieder reinstecken. Firefox entschuldigt sich jedesmal, dass das nicht hätte passieren dürfen. Die Novemberkrankheit hat auch mich in Form von Klientenhusten ein paar Mal angehaucht.
Inzwischen habe ich 60 Seiten meines neuen Romans fertiggestellt und etwa die Hälfte an meinen langjährigen Testleser gesandt. Das würde als Leseprobe, wenn sie überhaupt angefordert wird, ausreichen. Das Leben dümpelt friedlich vor sich hin. Und wo bleibt der Erfolg? Er kam heute in Form eines Schreibens vom Finanzamt. Ich bekomme eine ansehnliche Summe Geldes zurückgezahlt. Ein Widerspruch lohnt sich also auf jeden Fall!

Kommentare:

PvC hat gesagt…

Falls dein Bildschirm beim Surfen affenplötzlich schwarz wird und dann seltsame Warnmeldungen kommen, z.B. ein blauer Windoof-Bildschirm, hast du dir womöglich den gleichen Trojaner eingefangen wie ich. Der ist schon älter, geht aber wieder um. Virenprogramme erkennen ihn nicht unbedingt, aber ein Programm gegen Malware wie z.B. Malwarebytes. Brauchte einen halben Tag, um das Viech zu killen...

Herzlichst, Petra

PvC hat gesagt…

PS... vergessen: Der Neustart durch Strom wegnehmen ist auch ziemlich typisch, der Trojaner provoziert das immer öfter, irgendwann kannst du den Computer gar nicht mehr hochfahren - und dann auch keien Updates der Schutzprogramme machen. Was dann heißt, du musst den Trojaner per Hand entfernen (können).
Empfehle die neueste Version von http://www.malwarebytes.org/ (nach dem Laden des Programms Download der neuesten "Bibliothek" nicht vergessen)

Christa hat gesagt…

Danke für den Tipp, Petra, habe mir das Programm gleich runtergeladen und auch mit meinen beiden anderen Schutzprogrammen Scans durchgeführt: nichts gefunden!
Mal sehen, ob er weiterhin abstürzt.

Herzlichst
Christa