Mittwoch, 9. März 2011

Neu bei Twitter, Wanderblogs

Jetzt wollte ich doch mal wissen, wie es dort aussieht bei Twitter. Zugegeben, vor zwei, drei Monaten hatte ich schon mal versucht, mich dort anzumelden und bin am Usernamen gescheitert, weil die alle schon vergeben waren. Jetzt bin ich mit einem aus meiner Autorenkiste durch - und fand alles sehr einfach und bedienungsfreundlich. Sofort entdeckte ich meine Kollegin Petra, Kai Meyer, von dem ich zwei, drei Bücher gelesen habe, den Reutlinger Generalanzeiger und eine Twitterin, die Wanderungen auf der Schwäbischen Alb macht. Gar nicht so leicht war es, auf die Schnelle ein Bild zu finden, aber das kann man ja noch ändern.
Noch interessanter sind für mich die Wanderblogs, die ich soeben gefunden und gleich hier verortet habe. Da gibt es nicht nur Fotos, Wander- und Ausflugsberichte, sondern auch richtige Geschichten von richtigen Wanderautoren! Allerdings hat mich das gestern Abend eine Stunde und heute Morgen zwei Stunden gekostet-womit wir mal wieder beim ZEITFAKTOR wären ...

Kommentare:

PvC hat gesagt…

Wenn du verraten würdest, wer du bei Twitter bist, könnte man dir folgen ;-)

`Christa hat gesagt…

Ich folge dir schon, Petra ...ich habe mich mit "reingeschmeckt" angemeldet, aber erst einen kleinen Pieps losgelassen.

Rabenblut hat gesagt…

Aah, die Frage hätte ich jetzt auch stellen wollen - unter Deinem Namen habe ich Dich nämlich nicht finden können.;)

Christa S. Lotz hat gesagt…

Ah, verstehe, scheint so eine Art Zehn-Kleine-Schreiberlein-Prinzip zu sein-nur umgekehrt! Ich bin beeindruckt, was für große Namen in diesen Listen sind!

PvC hat gesagt…

Das Prinzip von Social Media ist Vernetzung - deshalb ist es immer wichtig, die Links zu Twitter, Facebook etc. sichtbar auf der eigenen Seite (Blog, Website etc.) anzubringen. Die zehn kleinen Negerlein funktionieren nämlich nur sehr begrenzt ;-)
Herzlichst,
Petra

Christa hat gesagt…

Wird heute Abend noch gemacht. Ansonsten: War ein guter Tipp von dir!:-)