Dienstag, 8. Februar 2011

Ritterland Wertheim und Stuttgart 21

Endlich gab es mal wieder eine Nachricht zum Stand des Projektes "Ritterland Wertheim". Offensichtlich waren die Betreiber nicht dazu in der Lage, einen konkreten Finanzierungsplan vorzulegen. Damit scheint das Projekt, das auch ich nicht ohne Skepsis verfolgt habe, gestorben zu sein. Wie bei "Stuttgart 21" sind die Bürger unseres Landes nicht mehr dazu bereit, sich etwas von anderen überstülpen zu lassen. Hier ein Artikel der Südwestpresse dazu. Ich selbst bin froh, dass sich das Gebiet um Wertheim, das ich als sehr authentisch kennengelernt habe, so erhalten wird, wie es ist, und freue mich, dass sich seine Bürger nicht haben einfangen lassen von den Versprechungen einer Mittelalter-Gigantonomie.

Keine Kommentare: