Montag, 8. November 2010

Bald nun ist Weihnachtszeit



Das war beim letzten Weihnachtsmarkt in Nagold im Dezember 2009. Eigentlich sollte ich nur einen Kollegen vertreten. Dann hat es mir so viel Spaß gemacht, dass ich mich dieses Jahr gleich wieder angemeldet habe. Wie letztes Jahr werden wir wieder beim Alten Turm stehen. Die Atmosphäre ist einmalig. Viel Tannengrün. Und wenn ich so an die anderen Weihnachtsmärkte denke-welche waren 2009 für uns die Schönsten und am wenigsten Kommerzalisierten? Es waren: Calw, Wildberg (obwohl das längst kein Geheimtipp mehr ist und entsprechend voll), Esslinger mit imposanter Kulisse, hat auch immer einen Mittelalterteil und geht fast einen Monat lang wie auch der Stuttgarter und der Reutlinger. Der Pforzheimer und der Neubulacher waren ebenfalls sehr ansprechend. Auf jeden Fall gab es auf dem Nagolder Markt immer die besten Thüringer Rostbratwürste. Der absolut Schönste war aber der in Weil der Stadt, Geburtsort von Johannes Kepler. Da war alles noch von den Einwohnern selbst gemacht, und darüber tönten die Posaunen vom Turm der Kirche St. Peter und Paul. Vielleicht wagen wir uns dieses Jahr auch mal weiter weg, oft kommt man ja zufällig in den Trubel hinein. Interessieren würde mich Bad Wimpfen mit seiner Alt-Wimpfener Racht, einer Gänsewurst. Oh, ich sehe gerade, die wird es in diesem Jahr gar nicht geben. Dann zu den Reutlinger Schiedwecken, sie schmecken ausgezeichnet, wovon wir uns auf dem Herbstmarkt überzeugen konnten. Nein, ich habe sie mir nur zeigen lassen und wusste dann, wie sie schmecken würden.
Weihnachtsmärkte in Baden-Württemberg 2010.
Interessant istes auch, etwasüber die Geschichte der Weihnachtsmärkte zu erfahren. Ursprünglich waren sie nur eine Lizenz für bestimmte Handwerker, ihre Waren auf dem Markt zu verkaufen. Hier erfährt man, welche die berühmtesten Weihnachtsmärkte aller Zeiten sind.

Nagolder Weihnachtsmarkt, 3.12. 14.00-21.00
4.12. 10.00-21.00
5.12. 11.00-18.00

Am 4.12. ist die Autorin (links) von 19.00-21.00 anwesend. Kalender und Anthologie "Gezeiten. Hin-und-Weg-Geschichten" erhältlich. LEZTE MELDUNG: An einigen Stellen ist der Schwäbische Haus-und Heimatkalender schon oder schon fast vergriffen! Neuauflage sei nicht geplant.

Keine Kommentare: