Mittwoch, 11. August 2010

Der Verfasser von "Lichtenstein" ist Wilhelm Hauff




Es hat sich immer noch nichts getan. Derweil erfinde ich täglich ein neues Rezept. Eben kreiert: Karotten-Apfelsalat mit Frühlingszwiebeln und Walnüssen. Ansonsten sah ich in meinen Zählerstatistiken, dass jemand (oder einige) anscheinend den Verfasser vom "Lichtenstein" suchen. Es ist nicht Mörike, sondern Wilhelm Hauff. Wer sich für solche schönen Details interessiert, sollte sich meinen Kalender besorgen, der in diesen Tagen erscheinen soll. Da geht es auch um den Lichtenstein und Herzog Ulrich. Und um das Hauff-Museum im Schloss Neuenbürg- "Das kalte Herz". Wanderungen, kürzere Berichte über Städte und Landschaften, Maler, über Dichter und Schriftsteller sind dabei, ebenso einige Rezepte, zum Beispiel "Saure Rädle" und "Weihnachtsputer mit Apfelfüllung". Darüber hinaus ein Mondkalender und Gartentipps.
Das Cover für die Anthologie ist noch nicht runterladefähig. Also warte ich weiter und suche mir Gemüserezepte für die Gemüseinsel Reichenau zusammen. Irgendwie muss man die Zeit ja überbrücken, und wenn dabei was Neues entsteht, umso besser!

Keine Kommentare: