Freitag, 9. Januar 2009

Titelfindung

Nach einem Brainstorming seit gestern Abend habe ich nun einen halbwegs brauchbaren Arbeitstitel für mein neues Projekt gefunden - und meinem Agenten sagt es ebenfalls zu.
Heute Abend und am Wochenende werde ich darüber nachdenken, wie ich es angehen will. Ja, richtig, ich werfe natürlich nicht die Flinte ins Korn, sondern lasse mich noch einmal anstecken von den Bildern, die in meinem Kopf sind. Pläne - vom Urlaub bei Florenz über Lektüre, Gemäldegalerien - ach ja, die Uffizien!, flitzen durch meinen Sinn. Zunächst einmal aber träume ich diesen Traum.

Schillerjahr 2009

Unser großer deutscher Klassiker wird am 10. November 250 Jahre alt. Dazu sind eine Reihe von Büchern erschienen.

http://www.jokers.de/1/aktuellh/schillerjahr-2009.html?sid=-K5SQE6IRBE1OWuesjBPEg@@.CLGR15p120

Im letzten Jahr, als wir frierend vor dem (geschlossenen) Nationalmuseum in Marbach standen, habe ich einen Moment lang überlegt, ob ich etwas dazu beitragen könnte (nach dem "Mörike" wurde das sogar angedacht).
Aber es wäre ein Fulltimejob gewesen. Dabei ist vieles möglich, wie ich an den Beispielen sehe, neue und unerwartete Seiten des Dichters und Dramatikers kommen zutage. Es ist sogar ein Weimar-Krimi dabei.
Ab 10.November 2009 hat das Museum wieder geöffnet.

Das blaue Band

Frühlingsspaziergang am Neckar Jetzt ist er endlich da, der "richtige" Frühling! Und tatsächlich liegt eine Art blaues Band üb...