Samstag, 24. Dezember 2016

Weihnachten


Es treibt der Wind im Winterwalde
die Flockenherde wie ein Hirt
und manche Tanne ahnt wie balde
sie fromm und lichterheilig wird.
Und lauscht hinaus: den weißen Wegen
streckt sie die Zweige hin - bereit
und wehrt dem Wind und wächst entgegen
der einen Nacht der Herrlichkeit.

Rainer Maria Rilke, 1875-1926


Auch ohne Schnee wünsche ich allen Freunden, Bekannten und LeserinInnen ein schönes und friedliches Weihnachtsfest! Und viele Lichter, die lange ins neue Jahr hinüberstrahlen.

Das blaue Band

Frühlingsspaziergang am Neckar Jetzt ist er endlich da, der "richtige" Frühling! Und tatsächlich liegt eine Art blaues Band üb...