Sonntag, 22. August 2010

Mein Buch der Bücher

Petra van Cronenburg weist in ihrem Blog auf eine Aktion der Schillerbuchhandlung in Stuttgart-Vaihingen hin. Welches ist für Sie das Buch der Bücher?
Zunächst einmal fällt mir als eines der Ersten ebenfalls Umberto Eco "Der Name der Rose" ein. Ich habe es mindestens dreimal gelesen, ebenso oft wie Tolkiens "Herr der Ringe".

Meine liebsten Kinderbücher waren:
Ich bin Tiger
Oh wie schön ist Panama und weitere Bücher von Janosch
Die Bücher von Tomi Ungerer, zum Beispiel das Liederbuch-letzte beide aber erst als Mutter
Die Häschenschule
Pippi Langstrumpf
Karl May, Winnetou und andere
Andersens und Grimms Märchen
Robinson Crusoe von Daniel Dafoe

Während der Schulzeit:
Die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull von Thomas Mann
Der Steppenwolf von Hermann Hesse
Homo Faber und Stiller von Max Frisch
Werther und Wahlverwandtschaften von Goethe
Tod in Venedig von Thomas Mann
Der Idiot von Dostojewsky
Der Fänger im Roggen von Salinger
Tom Sawyer und Huckleberry Finn von Mark Twain (dem begegne ich jetzt häufig mit Reiseberichten)
Onkel Toms Hütte von Beecher-Stowe
Albert Camus Der Fremde und Die Pest

Später:
Rebecca von Daphne de Maurier
Als päd.-psych. Bücher: Der Weg aus dem Labyrinth von Bruno Bettelheim und:
Die hilflosen Helfer von Wolfgang Schmidbauer
Die Entdeckung des Himmels von Harry Mulisch
Leo Tolstoi, Krieg undFrieden

Der grüne Heinrich von Gottfried Keller
Damals Simmel, später Krimis von Simenon bis Fred Vargas, historische Romane, Klassiker, den Katalog von MRR rauf und runter, einige Hemingways.
NOCH GANZ WICHTIG: AUSGEBRANNT von Andreas Eschbach. Von allen Thrillern für mich der Beeindruckendste der letzten Jahre.

Das sind alle die Bücher, die mir am Stärksten im Gedächtnis geblieben sind. Einige der früheren sagen mir heute weniger.
Sollte ich mich für eines entscheiden, das m e i n liebstes und meistgelesenes Buch wäre:

Der Name der Rose

Das fängt für mich unvergleichlich an und hört spannend und unvergleichlich auf!
Die beiden besten Theaterstück, die ich je gesehen habe, waren übrigens
Nathan der Weise von Lessing und

Biografie von Max Frisch

Das blaue Band

Frühlingsspaziergang am Neckar Jetzt ist er endlich da, der "richtige" Frühling! Und tatsächlich liegt eine Art blaues Band üb...